zur Startseite | Projekte | Alpenhotel Bitschnau

Alpenhotel Bitschnau

In Kooperation mit Nägele – Waibel Architekten ZT GmbH

Der Entwurf verknüpft in eleganter Leichtigkeit Alt und Neu, und schafft eine Neuinterpretation des Hotelerlebnisses. Klare Strukturen und feinfühlig durchdachte Raumsituationen akzentuieren die umliegende Alpenlandschaft, und ermöglichen ein ganzheitliches Erfahren der Umgebung im und um das Gebäude.

Liegewiese

Liegewiese

Bestand und Erweiterung

Bestand und Erweiterung

Entwurf

Im Rahmen der Ausweitung des Hotelangebots wurde eine Vergrößerung der bestehenden Bausubstanz erforderlich.
Die Bauherrenfamilie Bitschnau strebte mit der Entscheidung, sich von der klassischen Hotelarchitektur der Region abzuheben, ein modernes Hotelkonzeptes an.
Sanft in die Landschaft integriert, nutzt die Erweiterung des Alpenhotels die Hanglage des Grundstückes bestmöglich aus. Auf dem Dach des Zimmertraktes wird so eine großzügige Liegewiese ermöglicht, welche an die Privatwohnung der Hoteleigentümer grenzt. Das Obergeschoss des Neubaus besteht aus elf Juniorsuiten, welche allesamt vorgelagerte Terrassen besitzen. Im Erdgeschoss orientiert sich der Beautybereich mit Fitnessraum zum Vorplatz und der hoteleigenen Wiese, die neugestaltete Wellnessanlage fächert sich taleinwärts um einen kleinen Innenhof auf. Dem Wunsch des Bauherren nach einem geschützten Übergang zwischen alt und neu folgend, verbindet unser neuer, zwischengeschalteter Baukörper Erschließung mit Nutzfläche, und beherbergt einen großzügigen, überdachten Eingangsbereich.

Eckdaten

In Kooperation mit Nägele – Waibel Architekten ZT GmbH
Projekt: Hotelerweiterung mit Umbauten
Bauherr: Familie Bitschnau
Ort: Schruns, Montafon, Österreich
Fläche neu: 1440 m2
Bauleitung: Bauwerk, Bürs
Tiefgarage: 22 Stellplätze
Planungsbeginn: Juni 2005
Ausführungszeitraum: März 2006 – Oktober 2006

Grundriss

Grundriss

Außenansicht

Außenansicht

Gästezimmer

Gästezimmer

Gästezimmer

Gästezimmer

Ausführung

Durch die Ausführung in Mischbauweise (Keller und Decke in Stahlbeton, Wände und Dach als Holzsandwichkonstruktion) wurde ein reibungsloser Betriebsablauf gewährleistet, das Bauvorhaben konnte inklusive Innenausbau in nur sieben Monaten abgewickelt werden.
Die Gestaltung und Umsetzung der Inneneinrichtung für Zimmer und Wintergarten wurde in das Gesamtkonzept integriert, und schafft so im Einklang mit der Architektur ein ganzheitliches, zeitgemäßes und innovatives Hotelerlebnis. Die sanfte Farb- und Formsetzung harmoniert mit Gebäude und umliegender Landschaft.

Bad

Bad

Sonnenterrasse

Sonnenterrasse

Projekte

Forschung

Team



„Architektur als professionelle Dienstleistung mit Qualität für Benutzer.“

Arbeitsweise | Spezielle Kompetenzen | Team | Kontakt


Kontakt

Imgang Architekten ZT GmbH

Anichstr. 5a/1
6020 Innsbruck
Austria

T+43 512 278 615
F+43 512 282 155
office[at]imgang[dot]com
www.imgang.com

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich, alle Rechte vorbehalten:

Imgang Architekten ZT GmbH
Anichstr. 5a/1
6020 Innsbruck
Austria

UID ATU69022602
FN 422535a

Registergericht: Landesgericht Innsbruck

Zuständige Aufsichtsbehörde: Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg

Wesentliche Rechtsvorschriften: Ziviltechnikergesetz, abrufbar unter www.ris.bka.gv.at

imgang

Imgang Architekten ZT GmbH | © 2011

Gestaltung und Programmierung |Transporter – Visuelle Logistik